WHAT A SPECIAL AND BEAUTIFUL PIECE OF ERATH,

FIRST TIME ON ANOTHER CONTINENT!

HELLO AFRICA, HELLO MOROCCO!


Ja, das erste Mal in Afrika, auf einem anderen Kontinent, mein erster Stempel in meinem Reisepass, auf den ich so mächtig stolz bin. Denn für mich war diese Reise alles andere als lange geplant und typisch für mich, aber so wichtig und so voller vielen ersten Momenten.

Ich bin in erster Linie DANKBAR, für diese Erfahrung und für die Zusammenarbeit mit diesen grandiosen Dienstleistern!

Jeder Mensch hat Inspirationsquellen. Menschen, die einem vor allem zeigen, wie schön das Leben ist und die einen motivieren können.

Jeder der mich kennt weis, dass ich ein Gewohnheitsmensch bin, ich bin ungern spontan, bei mir ist immer alles durchgeplant. Steht bei uns ein Familienurlaub an, packe ich meistens schon 2 Monate im Voraus. Da kann es schonmal vorkommen, dass meinem Mann die Boxershorts ausgehen.

Doch wenn ich die Bilder meiner Herzensfotografin sehe, fange ich an zu träumen und plötzlich mache ich Dinge, die ich vorher so, nie gewagt hätte. Ich bin plötzlich so motiviert, fühle mich nicht mehr klein und erinnere mich daran, dass ich doch eine Löwin bin und alles schaffen kann. Ja, auch Ängste überwinden kann.

DANKE an Natalie von Beloved Photography.

Also LOS!

So kam es also beim Familienshooting mit Kim, Chris und Ylva zu der Frage, "He wollt ihr nicht mitkommen nach Marrakech? "

Da war das Ding also geritzt!

Flüge gebucht, Dienstleister eingepackt und bei AIR BNB nach einer Unterkunft geschaut. Ganz nebenbei möchte ich erwähnen, dass ich nun alle Riads in Marrakech kenne!

Die Entscheidung fiel dann auf das wunderschöne

RIAD ALKEMIA

Ich habe keine Flugangst, ich liebe den Start, hasse die Landung, finde es aber ziemlich befremdlich, dass ich während dem Flug nicht einfach aussteigen kann, vielleicht auch ein Grund warum ich lieber mit dem Auto in den Urlaub fahre.

...

Nach der Landung ging es mit unserem Fahrer zu unserer Unterkunft, durch die Medina.

Kleiner Schock. Lärm, Abgase, frisches Fleisch, das da einfach so rumhängt, Katzen die daneben sitzen, Verkehr wie auf der Autobahn.

Und dann, öffnet sich die Türe deines Riads und du bist im Paradies. Eine Oase, Vogelgezwitscher, frische Luft und das Geplätscher vom Pool! Die Dachterrasse ist ein Traum. Von dem ganzen Geschehen der Medina, war nichts mehr zu hören.

Youness, der Housekeeper, hat uns Minztee und süße Spezialitäten serviert.

Nach dem ersten Tag in Marrakech hatte ich also meinen ersten 4 h Flug hinter mir, inkl. Styroportorte und Blumenstrauß im Gepäck, bin das erste Mal auf einen anderen Kontinent gereist und habe das erste Mal Couscous gegessen.

Mir war bewusst, dass wir in einem islamischen Land sind und das dort zum Gebet gerufen wird, aber das es so laut ist und so oft, wusste ich nicht! Da muss der eine oder andere schon Nerven haben.

Der nächste Tag startete mit einem tollen marokkanischen Frühstück, leider nicht auf der Dachterrasse, es war noch zu kalt und dunkel. Wir hatten übrigends am Tag super angenehme Temperaturen, wer also nicht unbedingt das Verlangen hat im unbeheizten Pool baden zu gehen, kann gerne Anfang Februar nach Marrakech reisen.

Nach dem Frühstück starteten wir dann mit einem kleinen Shooting und dem Styling.

Dann ging es weiter in die Medina. Totale Reizüberflutung. Ich wusste vor lauter schönen Plätzen erstmal nicht wo wir fotografieren sollen.

DIE PAPETERIE

Schon ganz am Anfang war für mich klar, wenn ein Inspirationsshooting in Marrakech, dann nicht ohne die Papeterie von Anna. Ich bin so verliebt in ihre Arbeit. Ich äußere immer meine Vorstellungen und sie übertrifft sie einfach immer.

Erdtöne, Samt, gold und Büttenpapier war das, was ich mir vorgestellt hab und schaut was sie gezaubert hat.

DER SCHMUCK

Sarah Mia war ganz klar von Anfang an mein Favorit für dieses Shooting. Umso mehr hab ich mich gefreut, als sie mich in ihr Atelier in die Tübinger Altstadt eingeladen hat.

Sarah hat ein kleines, zauberhaftes Atelier mit Wohlfühlcharakter. Ihre Kreationen sind einfach einzigartig und so besonders. Man sieht in jedem Stück wie viel Handarbeit und Liebe darin steckt.

DIE TORTE

Ich wäre nicht ich, wenn ich keine Hochzeitstorte mitnehmen würde. Mia hat eine schlichte, weiße, zweistöckige Torte gezaubert, verziert mit goldenen Ornamenten. Als Besonderheit der oberste Stock der Torte. Eine marokkanische Lampe.

DIE AGAFAY WÜSTE

Am 3. Tag ging es in die Steinwüste, der Tag auf den ich mich am meisten gefreut habe.

Nach dem Styling wurden wir von unseren Fahrern abgeholt. Nach ca. 45 min Fahrt kamen wir an.

WOW!

Ich war total geflasht von dieser Umgebung, da war einfach... NICHTS wenn du in die Ferne geschaut hast. Im Hintergrund zu unserer Linken das Atlasgebirge.

Ein Stückchen weiter wurden wir in ein kleines Dorf gebracht, dort konnten wir Bilder mit den Kamelen machen.


Ich kann nur jedem raten einmal in dieses Land zu reisen. Es lohnt sich definitiv.

Für mich als Fotografin hat es sich mehr als gelohnt.

Es tut gut neues zu entdecken, etwas zu erleben, in neue Abenteuer zu starten, den Horizont zu erweitern.

...

Solltest DU jetzt Lust haben mit MIR ein neus Abenteuer zu starten und das alles in Bildern festzuhalten,

dann melde Dich!


VENDORS

BRAUTKLEIDER

Renate Baur Brautmoden

Kirchentellinsfurt

Brautkleid Medina : Lilian West

Brautkleid Wüste: Mode de Pol

www.brautmoden-bauer.de

BLUMEN

Blütenmanufaktur

Rottenburg

www.blütenmanufaktur.de

HEADPIECE & OHRRINGE

Adieu Mademoiselle

Baden-Baden

www.adieu-mademoiselle.com


STYLING

Nadine Prümm

Webseite folgt...

FLIEGEN

M & O Accessoires

www.etsy.com/de/shop/MOtiesAndCo

SCHMUCK

Sarah Mia

www.sarahmia.de

TORTE

Mia's Bakery

www.mias-bakery.de

PAPETERIE

La Plus Belle

www.laplusbelle.de

LOCATION

Riad Alkemia

Marrakech

www.facebook.com/riadalkemia

MODELS

Kim Mayer & Christian Kast

TAUSEND DANK AN ALLE BETEILIGTEN!